Skip to main content
13. Juli 2022 | FPÖ

Walter Rosenkranz: der Anwalt für unser Österreich

In seiner heutigen Pressekonferenz hat FPÖ-Bundesparteiobmann Herbert Kickl den Kandidaten für die Bundespräsidentschaftswahl vorgestellt: Volksanwalt Dr. Walter Rosenkranz wird für die FPÖ bei der Hofburg-Wahl im Herbst ins Rennen gehen.

Landesparteiobmann Alexander Petschnig zeigt sich zuversichtlich, da nun endlich ein Kandidat zur Wahl steht, der schon jetzt mit voller Energie für die Österreicherinnen und Österreicher arbeitet und sich um die Sorgen eines jeden Einzelnen annimmt: „Als Volksanwalt hat Walter Rosenkranz gezeigt, was das Wichtigste ist: nämlich sein Ohr beim Volk zu haben, sich um die Sorgen und Probleme anzunehmen und alles dafür zu tun, jedem Österreicher und jeder Österreicherin zu seinem Recht zu verhelfen! Vor drei Jahren wurde er vom Nationalrat zum Volksanwalt gewählt sowie von seinem Konkurrenten, dem derzeitigen Bundespräsidenten Alexander van der Bellen, angelobt. In den letzten Jahren hat Rosenkranz bewiesen, dass er alles erfüllt, was einen Bundespräsidenten ausmacht: den Menschen zu ihrem Recht zu verhelfen, die Einhaltung des geltenden Rechts sicherzustellen und wenn dies nicht der Fall ist, einzugreifen und den Missstand zu beheben. Seine Arbeit für das Volk stand und erfolgte immer überparteilich und genau das ist ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zum amtierenden Bundespräsidenten, der sich immer wieder von Parteiinteressen geleitete Einflussnahme auf politische Entscheidungen vorwerfen lassen musste. Walter Rosenkranz hat sich als gelernter Rechtsanwalt seit je her für die Interessen seiner Klientel eingesetzt und verkörpert damit das Wichtigste, nämlich ein Anwalt für jeden Österreicher und jede Österreicherin zu sein. Und genau das brauchen wir jetzt!“

 

„Nicht zur als Volksanwalt hat er das Vertrauen der Bevölkerung gewürdigt und ist seinen Aufgaben mit voller Kraft nachgekommen, auch als Klubobmann des FPÖ-Parlamentsklubs während der ÖVP/FPÖ-Regierung 2017 bis 2019, der erfolgreichsten und anerkanntesten Regierungskonstellation seit langem, hat er bewiesen, dass er jederzeit bereit ist, alles für Österreich und für jeden Bürger zu tun, damit es wieder bergauf geht. Ein integer, seriöser Politprofi, der weiß, worauf es ankommt, und der weiß, dass er als Bundespräsident auf das Wohl der Menschen zu schauen hat und zu bewältigende Aufgaben nicht nach Kräften meidet“, so Petschnig weiter.

 

Laut dem Landesparteiobmann stellt diese Kandidatur den langersehnten und dringend notwendigen Lichtblick auch für das Burgenland dar: „Seit 2015 kämpfen wir mit den Folgen der Politik von SPÖ, ÖVP und den Grünen. Die genannten Parteien ignorieren in Bund und Land aber die Probleme, Ängste und Sorgen der Burgenländerinnen und Burgenländer. Die Aufgabe eines Bundespräsidenten wäre, die Regierenden dazu anzuhalten, ihren Aufgaben endlich nachzukommen. Dies geschieht derzeit aber nicht, weil der amtierende Bundespräsident jegliche Vorgabe vermissen lässt - vom Coronachaos über die Teuerung bis hin zu den neutralitätsverletzenden Sanktionen gegen Russland. Das wird sich mit Walter Rosenkranz ändern! Wir freuen uns auf den Wahlkampf, bei dem wir Walter Rosenkranz mit voller Kraft unterstützen werden. Denn Österreich und unser Burgenland haben etwas Besseres verdient, einen aktiven Bundespräsidenten, der als einziges direkt gewähltes Organ seine Möglichkeiten auch einsetzt! Unser Land verdient einen Mann, der für jeden Einzelnen kämpft: eben einen Anwalt für jeden Österreicher!“, zeigt sich Petschnig erfreut über die Kandidatur von Walter Rosenkranz und blickt motiviert in Richtung Wahlkampf.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.