Skip to main content
23. September 2021

Diskussion im burgenländischen Landtag zu Impfungen

LAbg. Benkö: NEIN zum Impfzwang und NEIN zur Impfpflicht

Auf der heutigen Landtagssitzung entstand unter anderem eine Diskussion zum Thema Impfung. Während sich die ÖVP in einem Antrag für eine flächendeckende Gratis-Grippeimpfung-Aktion einsetzt, stellt sich die SPÖ dagegen und ändert diesen in eine völlig andere Richtung ab, welche mit dem ursprünglichen Antrag nichts zu tun hat. Kurios dabei ist, dass sich ihre Bundesobfrau Rendi-Wagner erst vor kurzem für genau dieselbe Forderung wie die der burgenländischen ÖVP ausgesprochen hat.

Landtagsabgeordnete Ilse Benkö: „Spätestens seit Corona ist klarer denn je, dass die Meinungen bezüglich Impfungen weit auseinander gehen. Genauso wie es gute Gründe für eine Impfung geben kann, kann es ebenso gute Gründe gegen eine Impfung geben. Es ist erschreckend, wie die Diskussion geführt wird, insbesondere wie mit Menschen umgegangen wird, die die Dinge anders sehen, die vielleicht auch nur Fragen stellen.“

„Das einzig positive an beiden Anträgen ist die fehlende Forderung nach einer Impfpflicht. Grund- und Freiheitsrecht, Errungenschaften der Aufklärung, Säulen des demokratischen Diskurses und Systems werden derzeit Schritt für Schritt demoliert. Ich hätte mir nach all den Diskussionen ein klares Bekenntnis von ÖVP und SPÖ ‚NEIN zum Impfzwang und NEIN zur Impfpflicht‘ erwartet“, so Benkö abschließend.

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.