Skip to main content
01. Oktober 2019

Burgenländisches Top-Ranking auch im Bundesländervergleich

Ein Plus von 13,3% bei ausländischen und 9,9% bei inländischen Gästeankünften sichert Burgenland österreichweit die Pole Position im August

Wie die aktuellsten Auswertungen der Statistik Austria belegen, sind die vorliegenden Zahlen für den heimischen Tourismus auch im österreichweiten Ländervergleich mehr als erfreulich.

„Alleine für den August 2019 untermauern die Zahlen den erfolgreichen Weg des burgenländischen Tourismus. Sowohl bei den Ankünften ausländischer als auch inländischer Gäste sichern wir uns mit einem Plus von 13,3% beziehungsweise 9,9% im Vergleich zum Vorjahr mit Abstand die Pole-Position österreichweit“, macht LR Petschnig deutlich, der weiter ausführt: „Auch bei den Übernachtungen setzt sich der erfreuliche Weg weiter fort. Bei den inländischen Gästen muss sich das Burgenland nur dem Platzhirsch Wien geschlagen geben. Bei den ausländischen Nächtigungsgästen befinden wir uns ex aequo mit der Steiermark auf Platz 3.“

Dieser erfreuliche rote Faden zieht sich auch bei Herannahme längerer Beobachtungszeiträume fort. Für die Sommersaison von Mai bis August nimmt das Burgenland mit einem Zuwachs von 11,1% bei Ankünften aus dem Ausland mit weitem Abstand die Pole-Position ein und muss sich bei inländischen Gästen mit einem Plus von 5,3% nur Niederösterreich geschlagen geben.
Ebenso verhält es sich für das bisherige Gesamtjahr von Jänner bis August. Mit einem Plus von 11,2 bei ausländischen Gästeankünften Platz 1 und mit einem Plus von 3,7% Platz 2 nach Niederösterreich.

„Bei den Gästeankünften nimmt das Burgenland mittlerweile durchwegs Topplatzierung im österreichweiten Vergleich ein. Mit unseren Bemühungen in Richtung verbessertes Destinationsmanagement, um unseren Gästen ihre Urlaubsregion noch schmackhafter zu machen, wird es uns längerfristig auch gelingen, die Nächtigungszahlen zu erhöhen und unsere Gäste noch länger im Land zu halten,“ zeigt sich Petschnig überzeugt und gibt damit auch die Marschrichtung für die weitere Zukunft vor. 

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.