Skip to main content
27. Mai 2019

Bezirksparteitag der FPÖ Bezirksgruppe Neusiedl am See

Am Samstag, den 25. Mai 2019, hielt die FPÖ Bezirksgruppe Neusiedl am See ihren ordentlichen Bezirksparteitag ab. Mit 91% der Delegiertenstimmen wurde der bisherige Landesrat und Bezirksparteiobmann MMag. Alexander Petschnig, in geheimer Wahl, in seiner Funktion bestätigt. In die statuarisch erstmalig im Bezirk zur Anwendung kommende Funktion des geschäftsführenden Bezirksparteiobmannes wurde, in offener Abstimmung, einstimmig der bisherige Bezirksgeschäftsführer Mario Jaksch gewählt.

Im Grenzlandhof in Pamhagen fand am vergangenen Samstag der ordentliche Bezirksparteitag der FPÖ Bezirksgruppe Neusiedl am See statt. Ein Parteitag im Zeichen höchster politischer Brisanz, sowohl partei- als auch staatspolitisch. Gerade auch deswegen bewies die Bezirksgruppe an diesem Tag demonstrativ ihren Zusammenhalt und Geschlossenheit. Unter der Ägide der Ehrengäste, zu welcher der Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz, die dritte Landtagspräsidentin Ilse Benkö, Klubobmann Géza Molnár und Landesgeschäftsführer Markus Wiesler zählten, wurde Landesrat MMag. Alexander Petschnig in seiner Funktion als Bezirksparteiobmann, in geheimer Wahl, mit 91% Zustimmung bestätigt. In die statuarisch erstmalig im Bezirk zur Anwendung kommende Funktion des geschäftsführenden Bezirksparteiobmannes wurde, in offener Abstimmung, einstimmig der bisherige Bezirksgeschäftsführer, Ortsparteiobmann und Gemeinderat Mario Jaksch gewählt. Ebenso einstimmig wurden die bereits bisher tätigen Bezirksparteiobmannstellvertreter, Landtagsabgeordnete Karin Stampfel und Landtagsabgeordneter Manfred Haidinger, in ihren Funktionen bekräftigt. Zum neuen Bezirksgeschäftsführer wurde der Stadtparteiobmannstellvertreter und Ersatzgemeinderat aus Neusiedl am See, Josef Brandlhofer, bestimmt.

„Der Bezirk Neusiedl am See ist die freiheitliche Speerspitze im Burgenland. Das kann man sowohl an den Wahlergebnissen der letzten Jahre, als auch an unseren Mitgliederzahlen und Aktivitäten deutlich erkennen.“, erklärt der wiedergewählte Bezirksobmann Petschnig. „Um uns auf die neuen Herausforderungen einzustellen haben wir uns dazu entschlossen einerseits auf ein bewährtes Kernteam zu setzen, andererseits notwendige geringfügige Anpassungen vorzunehmen. Die Installierung eines geschäftsführenden Bezirksparteiobmannes fällt ebenso in diese Kategorie wie die dadurch notwendige Neubesetzung eines Bezirksgeschäftsführers, als auch Neubesetzungen in der Bezirksparteileitung.“

„Mit dieser neuen Konstellation und der Motivation unserer Mitglieder und Funktionäre sind wir für alle vor uns liegenden Aufgaben und Herausforderungen bestens gerüstet, um den bereits eingeschlagenen erfolgreichen freiheitlichen Weg im Bezirk auch weiter fortsetzen zu können.“ so Petschnig sichtlich motiviert und stolz zum Abschluss.

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.