Skip to main content
05. Oktober 2018

Weil Tiere mehr sind als nur „Sachen“

FPÖ-Tierschutzsprecherin Stampfel erfreut über Maßnahmen der Bundesregierung für mehr Tierschutz

Anlässlich des Welttierschutztages zeigt sich die freiheitliche Abgeordnete Karin Stampfel sehr erfreut über die Bundesregierung: „Mit der FPÖ ist nun endlich eine Partei in der Bundesregierung, der Tierschutz auch wirklich am Herzen liegt und die auch etwas bewegt.“

Der Erlass der zuständigen Bundesministerin Mag. Hartinger-Klein zu den Vorschriften bezüglich Tiertransporten sowie der Erlass gegen „illegale Schächtungen“ seien nur der Anfang gewesen: „ Die FPÖ hat sich durchgesetzt und erwirkt, dass keine Hunde oder Katzen mehr in Zoofachhandlungen eingepfercht in kleinen Boxen ohne Tageslicht zur Schau gestellt werden dürfen. Doch das ist erst der Anfang, denn es werden noch weitere Maßnahmen folgen, die für mehr Tierschutz sorgen und Tierleid verhindern.“, so Stampfel.

„Tierschutz ist nicht nur an einem Tag im Jahr wichtig, aber der Tag bietet sich sehr gut dafür an, sich nochmals in höchster Form bei allen zu bedanken, die sich für unsere Mitgeschöpfe einsetzen und das meistens unentgeltlich. Hier möchte ich vor allem die privaten und kleinen Tierschutzvereine hervorheben, die wirklich um jeden Cent kämpfen, um den Tieren helfen zu können. Ich danke euch von ganzem Herzen.“, so die Landtagsabgeordnete abschließend.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.