Skip to main content
20. Dezember 2018

Startschuss für Mega-Projekt im Südburgenland

Im südburgenländischen Stegersbach wird im kommenden Jahr 2019 das Innovationslabor „act4.energy“ errichtet. Wirtschaftslandesrat Petschnig zeigt sich hoch erfreut über das Zukunftsprojekt im Landessüden.

Act4.energy ist ein von der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft

(FFG) unter dem Programm „Stadt der Zukunft“ gefördertes Innovationslabor mit dem Themenschwerpunkt Photovoltaik, Eigenverbrauchsoptimierung beziehend auf erneuerbare Energien. Unterstützt wird das Projekt unter anderem von Siemens, dem Austrian Institute of Technology sowie auch vom Bundeministerium für Verkehr, Innovation und Technologie unter dem zuständigen Minister Norbert Hofer. Wirtschaftslandesrat Petschnig zu dem Megaprojekt: „Dieses Prestigeprojekt stellt die südlichen Region als Innovationsstandort dar. Als Wirtschaftslandesrat freut es mich besonders, neue und innovative Projekte besonders auch im Südburgenland entstehen zu sehen und eine Aufwertung unseres heimischen Standortes zu erleben. Um den Standort Burgenland weiter voranzutreiben und zu verbessern, ist ein Fokus auf die wissensbasierte Wirtschaft mit Investitionen in Forschung und Entwicklung als Garanten für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit des Burgenlands unumgänglich.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.