Skip to main content
14. März 2019

Generationswechsel im Weinbau:

Weiterführung vieler Weinbaubetriebe wird durch die 3. Generation gewährleistet

In den vergangenen Jahren haben viele im Nebenerwerb tätige Weinbauern ihre Betriebe aufgegeben. Jetzt wollen viele Enkel und Urenkel als Nachfolger die Weinbaubetriebe wieder aufleben lassen.

LR Petschnig (FPÖ): „Der Weinbau ist ein sehr wichtiger Faktor und ein Türöffner für den burgenländischen Tourismus. Die Motivation, ein kulturell so wichtiges Gewerbe weiterzuführen, ist äußerst begrüßenswert. Im burgenländischen Weinbau liegt sehr viel Potenzial, auch im Hinblick auf zukünftig wichtige Märkte wie China. Der Weinkonsum in China boomt und erfreut sich immer höherer Beliebtheit. Vor allem jetzt sollen burgenländische Weinbauern auf den Zug aufspringen, um langfristig vom chinesischen Markt zu profitieren.“

Im Burgenland gibt es 3.000 Weinbaubetriebe, ein Drittel davon wird hauptberuflich betrieben. Die Ernten sind ergiebig, jetzt müssen die Betriebe ihre Produkte vermarkten und sich profitabel am Markt positionieren. Das Produzieren und Vermarkten von hochwertigem Wein ist für das Burgenland urtypisch und wichtig. Diese Sparte des Tourismus wird in Zukunft gestärkt und erfährt eine höhere Wertschätzung

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.