Skip to main content
15. Juni 2018

FPÖ gründet eine Ortsgruppe in Pilgersdorf

Unter der Leitung des Bezirksverantwortlichen Dipl.-Ing. Herbert Adelmann fand am vor kurzem im Burgenländer Hof die Sitzung zur FPÖ-Ortsgruppengründung Pilgersdorf statt.

Dies war die bereits dritte Ortsgruppengründung in diesem Jahr!“ „Wir liegen mit der Strukturerschließung im Bezirk voll im Plan. Es läuft momentan sehr gut für uns. Wir haben hier heute die bisher stärkste Ortsgruppe des Bezirkes gegründet. und haben mit der Stadtgemeinde Oberpullendorf bereits das nächste Projekt im Visier", so Adelmann.

Das Team hier in der Gemeinde Pilgersdorf sei optimal zusammengestellt: "Die Kombination aus einem politisch erfahrenen Obmann und einem jungen, aufstrebenden Obmannstellvertreter gefällt mir sehr gut und stimmt mich positiv für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in der Zukunft. Die beiden engagierten Männer ergänzen sich ideal und verstehen sich bestens,“, so Adelmann.
Statutengemäß kam es am 8. Juni zur Gründungssitzung, bei der neben dem Obmann Bernhard Kunn aus Pilgersdorf der Obmannstellvertreter David Matyus aus Pilgersdorf einstimmig gewählt wurden.

„Es gibt einige Parallelen zu den Gruppen in Oberloisdorf und Steinberg-Dörfl, vor allem die Geschlossenheit und Kameradschaft sowie das Interesse, etwas Positives für die Gemeindebürger zu bewegen. Ich bin überzeugt, dass die Ortsgruppe durch eine solide und kontinuierlich gute Arbeit erfolgreich ist  und ihre Art der Politik bei der Gemeindebevölkerung ankommen wird."
Der frischgebackene Obmann bedankte sich beim Bezirksverantwortlichen Adelmann und seinem Team für die Unterstützung und Vorbereitungen im Vorfeld zum Gründungstag. „Ich bin froh, in der Bezirksleitung einen starken Rückhalt zu haben. Gemeinsam werden wir in der Gemeinde Pilgersdorf etwas Großartiges und Besonderes aufbauen. Unser Programm werden wir in den nächsten Sitzungen konkret ausarbeiten. Wir stehen für bürgernahe Politik. und werden als Kontrollorgan in der Gemeinde fungieren.  Wir möchten zwar eine gute Zusammenarbeit mit den anderen Parteien pflegen, werden aber auch aufzeigen, was man aus unserer Sicht verbessern kann. Ziel ist , bei den nächsten Gemeinderatswahlen 2022 mit mehreren Mandaten in den Gemeinderat einzuziehen“, so Kunn.
"Besonders freut es mich, dass es einen jungen Obmannstellvertreter gibt, der Bernhard Kunn optimal unterstützen wird. Ich sehe viel Potential in David Matyus" , so Adelmann abschließend.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.