Skip to main content
20. November 2018

Budget 2019: Rot-Blau heißt Schuldenabbau

Eisenstadt, am 20.11.2018 (FPD) – Die ÖVP-Burgenland wird dem Landesvoranschlag 2019 – wenig überraschend – nicht zustimmen. Das vierte rot-blaue Budget sei „saft- und kraftlos“, so der schwarze Allgemeinplatz des Tages. Die Reaktion der Freiheitlichen fällt knapp aus. FPÖ-Klubobmann Géza Molnár:

„Die Schlechtmacher rund um Steiner sind kein Gradmesser. Dort, wo die ÖVP regiert, etwa in der Landeshauptstadt, werden Jahr für Jahr neue Schulden gemacht und wird Jahr für Jahr öffentliches Eigentum verscherbelt. Seit Rot-Blau im Land regiert, werden Schulden abgebaut, gehen die Haftungen zurück und gesundet auch der ausgelagerte Bereich. Tatsache.“

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.